„Sonntagsführung für jedermann“ zum Thema "Lokalitäten vergangener Tage – vom Haus St. Marien bis zur ehemaligen Neapelbank"

Mitteilung vom 25.02.2019

Den Charme längst vergessener Tage lässt die erfahrene Gästeführerin Gertraud Aumeier während ihrer "Sonntagsführung für jedermann" am 03.03.2019 um 13.15 Uhr mit dem Thema "Lokalitäten vergangener Tage – vom Haus St. Marien bis zur ehemaligen Neapelbank" wieder aufleben. Hierbei geht die ehemalige Vorsitzende des Neumarkter Altstadtfreunde e.V. unter anderem auf das alte Café Kainz und andere verborgene Schätze aus der Vergangenheit ein. Geschichten über das Kloster St. Josef, vom Hopfenbauer, dem Milchbankl und letztem Kuhgespann am Weinberg und dem „Badale“. Krönender Abschluss der kurzweiligen Führung ist die ehemalige Neapelbank hoch über der Stadt am Weinberg mit einem herrlichen Blick über die Perle der Oberpfalz.

Treffpunkt der Sonntagsführung ist ab 13:15 Uhr bei der Bushaltestelle am Haus St. Marien, der Beginn ist um 13:30 Uhr und dauert ca. 90 Minuten. Der Witterung entsprechend sollte auf warme Kleidung und festes Schuhwerk geachtet werden. Die Kosten betragen pro Person 4 Euro; Kinder bis 12 Jahre sind frei. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt, nicht nur um die Sicherheit zu gewährleisten, sondern auch um die Qualität der Führung zu halten.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt vier Personen. Tickets für die Führung gibt es unter www.neumarkt.de/sonntag, die dort reserviert und in der Tourist-Information (Rathauspassage) vorab bezahlt werden können. Sollte es noch Restplätze für die Führung geben, so kann man auch spontan mit dabei sein. Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 09181/255-125.

Kategorien: Veranstaltungen, Familie