Arbeiten beim Feuerwehrhaus Lippertshofen gehen gut voran

Mitteilung vom 21.05.2019

Die Arbeiten für den Umbau und zur Erweiterung des Feuerwehrhauses in Lippertshofen gehen gut voran. Seit März diesen Jahres lässt die Stadt dort einen Anbau errichten, der Umkleideräume für die Feuerwehrfrauen- und –männer sowie WC-Anlagen enthält, auch die Fahrzeughalle wird ertüchtigt. Derzeit werden gerade die Dacharbeiten am Erweiterungsbau vorgenommen.

Insgesamt investiert die Stadt für diese Maßnahme rund 388.000 Euro. Damit reagiert die Stadt auf die im Feuerwehrbedarfsplan für das Feuerwehrhaus Lippertshofen festgestellten Verbesserungsvorschläge. Die dort u.a. genannte „Schwarz-Weiß-Trennung“ wird, durch die Unterbringung der Einsatzkleidung in geschlechtergetrennten Umkleideräume mit Duschmöglichkeit errichtet. Die Einsatzkleidung wird damit aus der zu engen Fahrzeughalle herausgenommen. Außerdem wird im Bereich der Lippertshofener Straße eine Parkmöglichkeit für die Einsatzkräfte im Alarmfall geschaffen, von wo aus sie über einen kleinen Steg über den Lippertshofener Bach eine kurze Zugangsmöglichkeit zum Feuerwehrhaus haben werden.

Da die im Feuerwehrbedarfsplan ebenfalls geforderte Quellenabsaugung für die Auspuffanlage des Fahrzeugs bereits 2015 installiert wurde, sind nach Abschluss der Arbeiten im Herbst die Anregungen darin für Lippertshofen abgearbeitet.

Kategorien: Neumarkt